Chow-Chows "von der Wieseck-Aue"

Nicole & Frank JAKOBEIT Wasserstr. 60, 35447 Reiskirchen (Wieseck)
Tel.: 0049 (0)
6408/5015686

 

Chow-Chows "von der Wieseck-Aue" Standard Rasseportrait Fütterung Unsere Hunde Welpen Wurfplanungen Welpenstube Unsere Wuerfe Unsere Nachzucht News Show Results Regenbogenbruecke Chen Jings Babies Bildergalerie Kontakt Links Updates Haftungsausschluß

horizontal rule

 

Bekanntlich ist es nicht ganz einfach, etwas über sich selbst zu schreiben, aber wir versuchen es trotzdem einmal:

Mein Name ist Nicole Jakobeit. Mein Mann, Frank Jakobeit,  und ich sind beide Jahrgang 1974, arbeiten als Beamte im Schichtdienst und wohnen in Reiskirchen. Wir sind beide Mitglieder im Allgemeinen Chow-Chow-Club e.V., wobei ich seit 1997 Mitglied in der LG Westfalen bin und mein Mann Frank seit 1999 Familienmitglied. Zunächst waren wir eher passive Mitglieder. Wir besuchten gelegentlich Stammtische, Wanderungen, Grillfest etc., alles jedoch nicht regelmäßig. Im Gegensatz zum meinem Mann bin ich mit Hunden aufgewachsen. Die Familie meines Mannes hatte es eher mit Katzen (wir jetzt natürlich auch). Durch unsere Hochzeit und dem damit verbundenen Umzug meines Mannes von Eschborn nach Gießen, kam er zwangsläufig mit Hunden in Verbindung. Zum Zeitpunkt unserer Hochzeit (1999) lebten wir im Haus meiner Eltern. Im Haus lebten unsere erste Chow-Chow Hündin Yogo und der Chow-Chow Rüde Shou-Shia-Kin Bojar San, genannt Balu, beide im Besitz meiner Eltern, und mein eigener Hund Leo vom Solmser Land, ein Berner Sennenhund. Da bei uns gleiches Recht für alle gilt, zog 1998 Katze Kitty bei uns ein.

Nach und nach gingen wir immer regelmäßiger zu den Treffen der LG Hessen und es kam irgendwann der Wunsch nach einem Zweithund, natürlich einem Chow-Chow. Zwischenzeitlich war Yogo im Alter von 14 Jahren verstorben und so zog Ende Mai 2000 die rote Chow-Chow Hündin Tai-Chi Jamie, aus der Zucht von Frau Brigitte Weigenand, bei uns ein. Gleichzeitig entstand der Wunsch selbst einmal so süße kleine Wollknäuel aufzuziehen. Mit Jamie besuchen wir regelmäßig Ausstellungen, was uns beiden viel Spaß bereitet. Jamie natürlich auch. 

Das Jahr 2001 hatte für uns Höhen und Tiefen. So übernahmen wir im Mai 2001 die Geschäftsstelle der LG Hessen und erhielten ebenfalls im Mai unseren internationalen Zwingerschutz, was zu den wenigen erfreulichen Momenten in 2001 zählt. Im August erfuhren wir dann, dass unsere Jamie nicht für die Zucht verwendet werden kann. Als nächstes erlitt unser Leo im gleichen Monat eine Magendrehung, welche er zunächst auch gut verarbeitet hat. Wenige Wochen nach der OP nahm er rapide ab. Die für uns unfassbare Diagnose: Lungenkrebs im Endstadium, Überlebenschance gleich null. Ende Oktober mussten wir unseren geliebten Bernie von seinen Qualen erlösen.

Da ich auf dem Standpunkt stehe einen solchen Verlust am besten mit einem neuen Familienmitglied verarbeiten zu können, zog am 27.12.2001 Dai Yeo Ling Sching Hei Shi Honey, Rufname Honey, bei uns ein. Honey stammt aus Österreich, aus der Zucht von Frau Ingrid Koos. Honey war nunmehr der vierte Chow-Chow in unserem Haus, allerdings der erste schwarze Chow.

Im Jahr 2005 zogen dann die beiden Wurfgeschwister Chen Jing Zung Tzung Le und Chi Tsao Little Princess Zung Zung Le ein. Mit Chen Jing hat sich unser Wunsch nach einem schwarzen Kurzhaar-Chow erfüllt und in seine Schwester Chi Tsao setzten wir all unsere Hoffnung für unseren ersten eigenen Wurf Welpen, denn Honey hattte leider nie aufgenommen. Beide wurden von uns mit großem Erfolg ausgestellt und haben bereits in jugendlichem Alter etliche Championtitel errungen. Mittlerweile haben beide Honey bereits eingeholt und sogar überholt.

Im Jahr 2007 hat es dann endlich auch mit dem ersehnten Nachwuchs geklappt und der "A-Wurf" unseres Zwingers hat das Licht der Welt erblickt. Aus diesem Wurf haben wir unsere Antara behalten, die die Erfolge ihrer Mutter und ihres Onkels fortsetzt und mittlerweile bereits selbst Mutter ist.

Im Jahr 2013 zogen wir mit unseren Hunden in ihr ganz eigenes Domizil in Reiskirchen, mit einem 1600 qm großen Grundstück auf dem sie sich frei bewegen, austoben oder auch einfach nur chillen können.
Nach vier langen Jahren ohne Welpen hat dann Ende 2014 endlich der lang ersehnte erste Wurf im eigenen Heim das Licht der Welt erblickt.  Aus diesem Wurf haben wir unsere schwarze Kurzhaar-Hündin Enola Smooth Beauty behalten. Enola hat die Reihe unserer Ausstellungserfolge fortgesetzt und wird hoffentlich bald selbst Mutter werden.

Wir bevorzugen den mittelschweren, beweglichen Typ Chow. Wir legen viel Wert auf Gesundheit, ein vollzahniges Gebiss, gutes Pigment und gesunde Augen. Ausserdem sind wir der Meinung dass ein Hund laufen will und dies auch können sollte, daher legen wir auch viel Wert auf ein gutes Gangwerk und einen gesunden Typ Chow.
Unsere Welpen versuchen wir bestmöglich zu sozialisieren, daher gewöhnen wir sie während ihrer Zeit bei uns an das Autofahren, das Bürsten, erwachsene Chow-Chows und eben alles was nötig ist um den bestmöglichen Start bei ihren neuen Familien zu haben. Selbstverständlich stehen wir für unsere Welpenkäufer zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung, wenn es Probleme mit einem unserer Babies geben sollte. Der Kontakt zu unseren Babies, auch nach der Abgabe an die neuen Besitzer, liegt uns sehr am Herzen!
Von 2010 bis 2012 befand ich mich in der Ausbildung zum Zuchtwart des ACC e.V. und bin seit Frühjahr 2012 nun auch Zuchtwart des ACC e.V. Damit bin ich meinem Ziel einmal Zuchtrichterin zu werden einen Schritt näher gekommen.
Von Oktober 2014 bis März 2016 war ich Mitglied des Zuchtausschusses des ACC e.V. und habe im März das Amt der Welpenvermittlung und Zuchtbuchstelle übernommen, da mir die Rasse und ihre Zucht sehr am Herzen liegt. 

So, jetzt ist es doch ganz schön viel geworden. Ich hoffe Sie haben jetzt einen kleinen Eindruck über uns und unser Zusammenleben mit unseren Hunden gewonnen. Mir bleibt nur noch Ihnen viel Spaß beim "durchstöbern" unserer Homepage zu wünschen. Da dies unsere erste erstellte Homepage ist, bitte ich Sie um etwas Nachsicht wenn etwas nicht so klappt wie es sollte.

 

Ihre
Nicole Jakobeit

 

- zurück zur Startseite -